Unsere Stärke ist die Solidarität ! (update:11.04.2021)

Liebe Ratsuchende,
auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie müssen wir – wie alle Menschen – uns auch weiterhin anders als üblich verhalten.
Um uns und alle anderen zu schützen, werden wir bis auf weiteres persönliche Beratung in der ALSO nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung machen.  Unsere Beratungen finden unter Beachtung der jeweils geltenden Hygienerichtlinien und Vorschriften statt
und zwar Montags, Dienstags und Donnerstag in der Zeit von 9- 13 Uhr.

In Fällen , in denen uns das möglich erscheint, beraten wir auch per mail oder am Telefon!
Telefonisch und per Mail sind wir zu unseren Beratungszeiten erreichbar:
unter 0441/16313 oder per Mail: also@also-zentrum.de

Sprecht ggf. auf unseren Anrufbeantworter, gebt eure Nummer langsam und deutlich an, wir versuchen so schnell wie möglich zurück zurufen. Das schränkt unsere Beratung sehr ein, aber wir hoffen, bei den notwendigsten, dringendsten Angelegenheiten zu helfen.

Auch weiterhin geht es uns um um vorbeugendes und solidarisches Handeln.

Unser solidarisches Handeln ändert seine Form, trotzdem ist gerade in unbekannten, unsicheren Zeiten solidarisches Verhalten von uns allen unabdingbar!
This information in english
Informations en français
informații în limba română
Informacja po polsku
مواعيد الاستشارةمعلومات لـ

Beratung in den Landkreisen Oldenburg und Vechtafindet ihr unter

http://www.also-beratung.de

Neuigkeiten Mai 2021

Das Bündnis für solidarische Intervention setzt sich aus Oldenburger Gruppen, Initiativen und Kultureinrichtungen zusammen.
Im Rahmen der 1. Mai Demo des Bündnisses hielt auch die ALSO einen Redebeitrag um  unter anderem auch auf die Situation in den Jobcentern aufmerksam zu machen.

Die Corona-Pandemie richtet das Brennglas auf bestehende Missstände und Ungleichheiten. Ausgebeutete Arbeitskräfte in Pflege, Fleischindustrie und anderswo, Rassismus und Ausgrenzung, inhumane Behandlung geflüchteter Menschen, häusliche Gewalt, fehlende Unterstützung wohnungsloser Menschen, ungleiche Vermögungsverteilung und vieles mehr – das sind keine neuen Probleme. Aktuell verschärfen sie sich jedoch drastisch.

Hand in Hand mit Nazis? Nicht in Oldenburg!
Gegen „Querdenken“ und Sympathisant*innen!

In diesem Bündnis kämpfen wir gemeinsam  gegen sozialen Missstände und treten ein für Verantwortung und Solidarität auch jenseits unseres nationalen und europäischen Rahmens: Erst recht in Zeiten der Pandemie!

Den Link zur Bündnisseite und zum Redebeitrag der Also gibt s hier

Weitere Meldungen findet Ihr in unserem Archiv.