quer für alle

quer für alle

Die Online-Zeitschrift für Erwerbslose und alle anderen

Titel_Zeitschrift_quer23_2019

Liebe Leserinnen und Leser,

die 23. Ausgabe der Zeitschrift quer ist endlich online.

Selbstkritisch müssen wir feststellen, dass unsere geplanten Veröffentlichungstermine selten eingehalten wurden. So auch diesmal – und zwar aus vielerlei Gründen. Wir werden uns aber weiter bemühen und versuchen die Zeitschrift quer zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Trotz alledem haben wir auch diesmal versucht ein breites Spektrum an spannenden Artikeln rund um die Themen soziokulturelles Existenzminimum und Erwerbslosigkeit zu bieten, natürlich mit den mittlerweile für die quer üblichen Blicken über den Tellerrand und Urteilsbesprechungen...

Viel Spaß beim Lesen wünscht dabei eure quer Redaktion.

Titel_Zeitschrift_quer22_2018

Liebe Leserinnen und Leser,


die 22. Ausgabe der Zeitschrift quer ist online.
Das Thema Wohnen ist und bleibt dabei ein Dauerbrenner.
Die unsäglichen "Schlüssigen Konzepte" hat Erna Schmitz diesmal für die quer "zersägt".

Als Bonus bieten wir die Möglickkeit an die ALSO- Stellungnahme zum schlüssigen Konzept der Stadt Oldenburg herunterzuladen.

Dazu gibt es Praxistips und zwei längere Artikel über die Chancen( Un-) Gleichheit im Bildungswesen
und das Märchen um das Ende der Griechenlandkrise. Selbstverständlich, wie gewohnt, runden  fundierte Urteilsbesprechungen auch diese Ausgabe ab.

Viel Spaß beim Lesen wünscht dabei eure quer Redaktion.

Titel_Zeitschrift_quer20_2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Ein Schwerpunkt ist das Thema Wohnen. Für das Bündnis „AufRecht bestehen“ ist Wohnen Menschenrecht für alle. Wie leicht und wie weit Mieten trotz einer „Mietpreisbremse“ erhöht werden können und wie wenig das der Entwicklung der Löhne entspricht, beschreibt Siegmund Stahl. Und von Fällen, wie in Heizungskostenabrechnungen von Vermietern andere Kosten hineingerechnet wurden, berichtet Energieberater Ulrich Schachtschneider.

Zu einem weiteren Thema der öffentlichen Diskussion finden sich in dieser Quer ausführliche Informationen: Kürzungseffekte bei der Berechnung der Regelsatzhöhe und eine alternative wissenschaftliche Berechnungsmethode beschreibt Kurt Nikolaus.Aller Protest gegen die zu niedrigen Regelsätze führten bisher zu keiner Änderung. Trotzdem gilt: Protest ist notwendig, sinnvoll - und immer wieder erfolgreich. Dabei helfen auch die Urteilsbesprechungen in dieser Quer wie in allen Ausgaben.Und was erwartet euch noch? Eine umfangreiche Buchbesprechung über die „neuen Rechten“ sowie perspektivische, vielleicht hoffnungsvolle Anregungen über ein Europa zum Nutzen derer, die immer wieder die Grenzen für Arbeit, Hoffnung und Horizonterweiterung überschreiten.

Titel_Zeitschrift_quer20_2018

Liebe Leserinnen und Leser, 

die 20. Ausgabe der "quer für alle" ist endlich online. Den Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet ein Bericht aus der Landkreisberatung der ALSO über die Arbeits- und Lebensbedingungen migrantischer Arbeitskräfte in der Agrarindustrie im Südoldenburger Raum. Der Artikel stellt einen Überblick über die Erfahrungen dar, die die ALSO in den rund zwei Jahren gewonnen hat...