Billiges Essen - Wer zahlt den Preis?

Vom 2. bis 5. Oktober treffen sich Menschen aus Gruppen der "Wir-haben-es-satt!-Bewegung" zu einem Kongress in Berlin um sich über ihre Forderungen auszutauschen. Sie kommen aus teils sehr unterschiedlichen Zusammenhängen … und so unterschiedlich sind auch teils ihre Forderungen.
Gewissermaßen als ein derartiger Exot trat die ALSO vor einigen Jahren mit ihren Forderung in dieses Netzwerk ein: für faire Einkommen aller, damit sich alle gut und ausreichend von fair erzeugten Lebensmitteln ernähren können. Denn häufig genug sehen wir, dass das 'Satt-Sein' der einen nur zum Preis des Hungers und der Ausbeutung der anderen zu haben ist - das dann aber umso billiger. Den ALSO-Beitrag findet Ihr am Wir-haben-es-satt!-Kongress am Samstag, dem 4. Oktober, von 9.30 bis 12 Uhr in einem noch näher zu bestimmenden Veranstaltungsraum. Mehr Infos findet Ihr hier, auch den dortigen Lageplan und den Programmentwurf.

Plakat-Banner des Kongresses

Ort: Berlin, rund um die Emmaus-Kirche

Zurück