Oldenburg: Arbeitslosengeld Corona-passend beantragen

Wie kann mensch sich Arbeitslos melden und Arbeitslosengeld beantragen ohne dafür – wie sonst notwendig – persönlich  im Amt vorzusprechen? Und sit diese Meldung auch möglich, ohne nach mit der Arbeitsagentur telefonieren zu müssen? Denn dem stehen oft fehlende Sprachkenntnisse entgegen - entweder auf Seite von Antragstellenden oder auf Seiten des Amtes.

Nach Auskunft der Agentur für Arbeit in Oldenburg ist dies wie folgt möglich: Meldet Euch per Mail bei der Arbeitsagentur in Oldenburg: <oldenburg.EZ@arbeitsagentur.de>

In dieser Mail nennt Ihr:

Euren Name, Anschrift, Geburtsdatum, eine Liste Eurer Arbeitsverhältnisse in den letzten 2,5 Jahren. Auch andere Zeiten können einen Anspruch auf Arbeitslosengeld begründen, z.B. Elternzeit (z.B. nach Arbeit oder Arbeitslosengeld), Mutterschafts-, Elterngeld oder Krankengeldbezug. (Einen Mustertext findet Ihr weiter unten)

Fordert in Eurer Mail die Arbeitsagentur auf, Euch die Antragsunterlagen zur Beantragung von Arbeitslosengeld zuzusenden wie auch die Formulare, in denen die Arbeitgeber oder z.B. die Krankenkasse die entsprechenden Zeiten bescheinigen sollen.
Wir empfehlen diese Art der Arbeitslosmeldung eigentlich allen, nicht nur denjenigen, die mit der Arbeitsagentur nicht in Deutsch telefonieren können.
Denn es passiert bei der telefonischen Arbeitslosmeldung immer wieder, dass dieser Telefonanruf im System der Arbeitsagentur nicht vermerkt wird und die tefonische Arbeitslosmeldung ist nachher nicht mehr nachweisbar (und dann wird Alg erst ab einem späteren Tag bewilligt). Denn ohne Nachweis gilt eine Arbeitslosmeldung nicht, es sei denn es gibt Zeugen.

Arbeitsbescheinigung selbst anfordern

Ihr könnt die „Arbeitsbescheinigung nach § 312 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III)“ Euch aus selbst von der Webseite der Arbeitsagentur herunterladen und per Mail an Eure (ehemaligen) Arbeitgeber senden. Ihr erhaltet diese hier.
Ein entsprechendes Formular zur Bescheinigung des Bezugs z.B. von Kranken- oder Mutterschaftsgeld findet Ihr zum Download hier.

Ein Hinweis: Wir legen dringend nahe diese Bescheinigungen beim Arbeitgeber mit einer Fristsetzung anzufordern. Formulierungsvorschlag:

Bitten senden Sie mir die ausgefüllte Bescheinigung innerhalb von 10 Tagen ausgefüllt zurück.

Warum Fristsetzung? Einige Arbeitgeber reagieren auf die Anforderung dieses Nachweises nur äußerst langsam oder gar nicht – diese Erfahrung machen wir leider immer ’mal wieder. Arbeitgeber sind jedoch gesetzlich verpflichtet, diese Bescheinigung auf Anforderung auszufüllen.

Wenn die Arbeitgeber die Bescheinigung trotz Fristsetzung und Eurer Erinnerung nicht ausstellen, kann die Arbeitsagentur diese Bescheinigung selbst anfordern – dann jedoch gleich zusammen mit einer Art Strafgebühr. Diese amtliche Anforderung schickt die Arbeitsagentur jedoch nur, wenn Ihr die Bescheinigung mit Fristsetzung selbst angefordert habt.
Da die Arbeitsagentur Euer Arbeitslosengeld ohne diese Bescheinigung nicht berechnet, seid Ihr dringend auf dieses Dokument angewiesen.
Sendet Euch der Arbeitgeber die Bescheinigung trotz allem nicht aus, kann die Arbeitsagentur das Arbeitslosengeld „vorläufig“ berechnen und bewilligen.
Beantragt ggf. diese vorläufige Bewilligung. Dazu fragt Euch die Arbeitsagentur z.B. nach Eurem Einkommen in den letzten 12 Monaten. Dies könnt Ihr dann mit Kopien Eurer Lohnabrechnungen nachweisen.

 

Muster für eine Mail zur Arbeitslosmeldung

Deine Mail könnte so aussehen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich melde mich mit dieser Mail arbeitslos und beantrage Arbeitslosengeld.
Meine persönlichen Daten sind:

Name:

Anschrift:

Geburtsdatum:

Rentenversicherungsnummer (= Sozialversicherungsnummer):
(oder Kundennummer der Arbeitsagentur, wenn Ihr diese bereits habt)

Deine Beschäftigungszeiten (1. Tag des Arbeitsvertrages und letzter Tag des Arbeitsvertrages) mit Arbeit in den vergangenen 2,5 Jahren(es können auch mehrere Beschäftigungszeiten bei verschiedenen Betrieben sein):

Bitte senden Sie mir die Antragsunterlagen zur Beantragung von Arbeitslosengeld zu sowie das Formular, in dem die Arbeitgeber die Beschäftigungszeiten bescheinigen sollen.

Vielen Dank,
mit freundlichem Gruß
(hier Euren Namen einsetzen)

Zurück