Am 2. März 2020 ist Zahltag!

Ab 9 Uhr vorm Arbeitsamt & Jobcenter (keine Beratung im Zentrum! )

Für den Fall, dass ihr z B. zum Monatsanfang vom Jobcenter kein Geld bekommen habt und auch keine Reserven mehr habt, gibt es folgendes Vorgehen:

Um beim Jobcenter eine Gutschrift für Bargeldauszahlungen zu bekommen, muss in der Regel ein aktueller Bewilligungsbescheid vorliegen oder zumindest ein Leistungsantrag gestellt worden sein. Weiterhin können Auszahlungen nur erfolgen, wenn wirklich kein Geld mehr zur Verfügung steht. Das heißt, als Beleg dafür muss ein aktueller Kontoauszug vom selben Tag mitgebracht werden.

Damit man überhaupt gegebenenfalls am selben Tag noch was erreichen kann, müsstet ihr schon sehr früh (8.00 Uhr) beim Jobcenter sein und eine Wartenummer ziehen. Am „Zahltag“ sind wir um 9.00 Uhr da und können euch dann weiter begleitend unterstützen.

Eure ALSO

Zurück