Archiv 2014

Vortrag mit Hayri Demir, Donnerstag, 7. August um 17:30 Uhr bei IBIS, der Interkulturellen Arbeitsstelle in der Klävemannstraße 16, Oldenburg (gegenüber Bahnhof). Siehe auch NWZ-Beitrag vom 6. 8., Lautstarker Protest gegen Terror, Völkermord befürchtet.

müde Katze an einem Schattenplatz, die sich den Bauch ablecktKeine ALSO-Beratung und wieder kein ALSO-Frühstück vom 11. 8. bis 22. 8. wegen unserer Sommerpause.

Bitte behelft Euch in dieser Zeit mit unseren Info-Blättern, schaut in gute Leitfäden (z. B. von der FH Frankfurt/Main, von Tacheles, Wuppertal, oder Widerspruch, Bielefeld) oder legt bei Bescheiden, mit denen ihr nicht einverstanden seid, schon mal den Widerspruch ein um einem Fristablauf vorzubeugen. 

picture collectiv labour agreement meat sector germanyNational Collective Labour Agreement Concerning the Regulation of the Minimum Conditions for Employees in the Meat Sector of the Federal Republic of Germany (Collective Labour Agreement - Minimum Conditions)
[Mindestlohntarifvertrag dt. Fleischindustrie in englischer Sprache]

Please regard: the following collective labour agreement for the german meat sector was only implemented as of August 1, 2014 (and not to the first of July 2014, as originally agreed).

Umowa taryfowa w celu regulacji minimalnych warunków dla pracowników w przemyśle mięsnym Republiki Federalnej Niemiec
[Mindestlohntarifvertrag Fleischindustrie in polnischer Sprache]

Należy zwrócić uwagę: Poniżej wydrukowana umowa taryfowa o wynagrodzeniu minimalnym dla niemieckiego przemysłu mięsnego została dopiero od 1. sierpnia 2014 wprowadzona w życie (a nie jak początkowo uzgodniono od 1. lipca 2014).

Bild eines Lesenden der NGG wie im Folgetext auchWer Beschäftigte in der Fleischindustrie über ihre Mindestrechte, z. B. den zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und neun Arbeitgebervereinigungen aus dem ganzen Bundesgebiet ausgehandelten neuen Mindestentgelt-Tarifvertrag informieren will, muss mit Druck einzelner Unternehmen dieser Branche rechnen (wir berichteten).
Zusammen mit der NGG stellen wir daher den nun ab dem 1. 8. 2014 geltenden Tarifvertrag in verschiedenen Sprachen ins Netz. Jeder Versuch, die Beschäftigten von Informationen über Ihre Rechte abzuschneiden, soll scheitern: Hier geht es zu den Tarifverträgen in bulgarisch, englischpolnisch, rumänisch, ungarisch (bitte je dort anklicken).  Zum Vertragstext in deutsch bitte…