Archiv Mai 2021

Das Bündnis für solidarische Intervention setzt sich aus Oldenburger Gruppen, Initiativen und Kultureinrichtungen zusammen.
Im Rahmen der 1. Mai Demo des Bündnisses hielt auch die ALSO einen Redebeitrag um  unter anderem auch auf die Situation in den Jobcentern aufmerksam zu machen.

Die Corona-Pandemie richtet das Brennglas auf bestehende Missstände und Ungleichheiten. Ausgebeutete Arbeitskräfte in Pflege, Fleischindustrie und anderswo, Rassismus und Ausgrenzung, inhumane Behandlung geflüchteter Menschen, häusliche Gewalt, fehlende Unterstützung wohnungsloser Menschen, ungleiche Vermögungsverteilung und vieles mehr – das sind keine neuen Probleme. Aktuell verschärfen sie sich jedoch drastisch.

Hand in Hand mit Nazis? Nicht in Oldenburg!
Gegen „Querdenken“ und Sympathisant*innen!

In diesem Bündnis kämpfen wir gemeinsam  gegen sozialen Missstände und treten ein für Verantwortung und Solidarität auch jenseits unseres nationalen und europäischen Rahmens: Erst recht in Zeiten der Pandemie!

Den Link zur Bündnisseite und zum Redebeitrag der Also gibt s hier