Unsere Stärke ist die Solidarität ! (update:03.08.2020)

Liebe Ratsuchende,
auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie müssen wir – wie alle Menschen – uns auch weiterhin  anders als üblich verhalten.
Um uns und alle anderen zu schützen, werden wir bis auf weiteres  persönliche Beratung in der ALSO  nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung machen.
In Fällen , in denen uns das möglich erscheint, beraten wir auch per mail oder am Telefon!

Telefonisch und per Mail sind wir weiter erreichbar:
unter 0441/16313 oder per Mail: also@also-zentrum.de

Sprecht ggf. auf unseren Anrufbeantworter, gebt eure Nummer langsam und deutlich an, wir versuchen so schnell wie möglich zurück zurufen. Das schränkt unsere Beratung sehr ein, aber wir hoffen, bei den notwendigsten, dringendsten Angelegenheiten zu helfen.

Auch weiterhin geht es uns um um vorbeugendes und solidarisches Handeln.

Unser solidarisches Handeln ändert seine Form, trotzdem ist gerade in unbekannten, unsicheren Zeiten solidarisches Verhalten von uns allen unabdingbar!
This information in english
Informations en français
informații în limba română
Informacja po polsku
مواعيد الاستشارةمعلومات لـ

Neuigkeiten

Wohnungsnot in Oldenburg hat viele Facetten:

Wohnungen, unbezahlbar, zu klein, oft haben gerade Menschen mit Kindern vielfache Schwierigkeiten. Die Heiz- und Strompreise laufen unseren Einkommen davon und die EWE ist mit Stromsperren auch nicht zimperlich. Am 4. 11. und 5. 11. berichtet das Lokal-Radio von O-EINS (in Ol auf UKW 106,5 MHz) vorab über unsere Anliegen  … hört doch schon mal rein.
Die ALSO hat die Entwicklung von Miet-, Heiz- und Stompreisen analysiert und fordert die Stadt auf, die auf ihrer Seite gegebenen Eingriffsmöglichkeiten zu Gunsten von Menschen mit geringeren Einkommen zu nutzen, z. B. sich zu einem Umzugsmoratorium bei Jobcenter und Sozialamt durchzuringen.

Auch die EWE kann handeln: Für jeden Menschen kann sie ein Stromkontingent im Umfang des durchschnittliche Stromverbrauchs zu dem Preis bereitstellen, der auch in den Sozialhilfe- und Hartzsätzen enthalten sind. Für eine Einzelperson wäre das ein Preis von rund 30 Euro je Monat.

Aber wir laden auch alle ein, zur Versammlung zu kommen und mit uns zu überlegen, was zu ändern wäre und was wir ändern wollen.

Wenn Fleisch Hunger macht – Fleischexporte nach Afrika

Wie gutes Schulessen regionale Landwirte unterstützen, was die Bundesrepublik von Brasilien lernen kann und warum die niedersächsische Fleischindustrie der Ernährungssicherheit schadet, werden in Oldenburg mit uns Gäste aus Ghana und Brasilien diskutieren. Wann und Wo? – Bitte…

Brandanschlag auf Kulturzentrum »MaroKher«

Solidarität mit dem Freundeskreis der Sinti und Roma in Oldenburg!

Das ALSO-Plenum ist erschrocken und empört über den Anschlag auf das junge Kulturzentrum des Freundeskreises »MaroKher« (= Unser Haus).
Liebe Mitglieder des Freundeskreises der Sinti und Roma: Macht weiter, Ihr seid nicht allein!ALSO Plenum

(Bild: Guenter Hamich/pixelio.de)

Perspektiven des Widerstandes dort, wo Wirtschaftswachstum und Prekarisierung Hand in Hand gehen

Wir wollen uns am 30. 11. mit anderen Initiativen, die Analysen mit politischem Eingreifen verbinden, treffen und austauschen. Wir freuen uns unter anderem auf Berichte und Einschätzungen aus London, Berlin und Rumänien, werden selbst unsere Arbeit und unsere Überlegungen vorstellen … und überlegen, zu welchen Schlussfolgerungen wir vielleicht auch zusammen kommen.

Wer mehr wissen möchte, sollte…

In der ALSO-Beratung, in den Medien, in Gesprächen mit FreundInnen und auch selbst kriegen wir ganz direkt zu spüren:
Wohnen, warm, gemütlich, bezahlbar ist alles andere als selbstverständlich. Mal wird gleich die Wohnung gekündigt, weil sich der Eigentümer von Abriss und Neubau mehr Profit verspricht, mal macht das Jobcenter Stress, weil Miete oder Heizrechnung steigen, mal gibt's bis zu dem Preis, den das Jobcenter zahlen will, echt nix, wo Du wirklich noch drin wohnen wollen würdest, und eine Wohnung, die unseren Vorstellungen von einem guten Wohnen entsprechen würde, bekommen wir noch viel schwerer. Dass Kinder inzwischen ein besonderes Hemmnis sind, um eine gute Wohnung zu bekommen, müssen inzwischen auch immer mehr Menschen in Oldenburg erfahren.Wir laden alle ein sich zu versammeln und mit uns auszutauschen:

Wie sind Eure Erfahrungen?

Was sollte geändert werden?

Was können wir tun?
Und zu einem in diesem Zusammen noch weiteren wichtigen Anliegen bitte...

Weitere Meldungen findet Ihr in unserem Archiv.