Unsere Stärke ist die Solidarität ! (update:11.04.2021)

Liebe Ratsuchende,
auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie müssen wir – wie alle Menschen – uns auch weiterhin anders als üblich verhalten.
Um uns und alle anderen zu schützen, werden wir bis auf weiteres persönliche Beratung in der ALSO nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung machen.  Unsere Beratungen finden unter Beachtung der jeweils geltenden Hygienerichtlinien und Vorschriften statt
und zwar Montags, Dienstags und Donnerstag in der Zeit von 9- 13 Uhr.

In Fällen , in denen uns das möglich erscheint, beraten wir auch per mail oder am Telefon!
Telefonisch und per Mail sind wir zu unseren Beratungszeiten erreichbar:
unter 0441/16313 oder per Mail: also@also-zentrum.de

Sprecht ggf. auf unseren Anrufbeantworter, gebt eure Nummer langsam und deutlich an, wir versuchen so schnell wie möglich zurück zurufen. Das schränkt unsere Beratung sehr ein, aber wir hoffen, bei den notwendigsten, dringendsten Angelegenheiten zu helfen.

Auch weiterhin geht es uns um um vorbeugendes und solidarisches Handeln.

Unser solidarisches Handeln ändert seine Form, trotzdem ist gerade in unbekannten, unsicheren Zeiten solidarisches Verhalten von uns allen unabdingbar!
This information in english
Informations en français
informații în limba română
Informacja po polsku
مواعيد الاستشارةمعلومات لـ

Beratung in den Landkreisen Oldenburg und Vechta findet ihr unter

http://www.also-beratung.de

Neuigkeiten

Nun ist's geschafft. Im Info-Regal der ALSO waren sie schon lange zu finden, die aktualisierten Beratungs-Infoblätter der ALSO. Nun hat's unser Internetknecht endlich geschafft diese hoch ins Netz der Netze zu schleppen – baigtas!

Bild zum Zahltag mit dem Schriftzug: ALSO zahltag Der ganz normale Wahnsinn!Wir beraten, tauschen uns aus und begleiten in die Ämter beim Oldenburger Hafenbecken. Wir nennen das den "Zahltag". Sprecht uns gern an, Kaffee & Tee gibt's auch. Beratung im ALSO-Zentrum, Donnerschweer Str. 55, gibt es an diesem Donnerstag nicht. Jedoch könnt Ihr uns auch an diesem Tag ab 9 Uhr gern anrufen, wenn Ihr eine Beratung verabreden wollt.
Eure ALSO

Beratung und Begleitung vor und in den Ämtern im Rahmen der Aktionswoche von "Europa in Bewegung" am Oldenburger Innenhafen. Einige Eindrücke haben wir anschließend zusammengestellt. Wir bedanken uns insbesondere bei den ÜbersetzerInnen die uns geduldig und präzis und uns dem kalten Wind trotzend unterstützt haben.

Die von vielen angeprangerten unerträglichen Arbeitsverhältnisse, in denen viele in Deutschland schuften müssen, sind nicht das Werk einer irgendwie unerklärlichen oder aus dem Nebel heraus handelnden Mafia sondern Ergebnis der in Deutschland geltenden Gesetze und Verwaltungsvorschriften. Auf diesen aufsitzend finden Unternehmen in dem Streben nach maximalen Profiten hier den günstigsten Ort. Wir weisen mit vielen anderen auf eine derartige interne Verwaltungsvorschrift für die Jobcenter hin (das sind die das Arbeitslosengeld II-Gesetz – 'Hartz IV – ausführenden Behörden). Diese so genannt „Arbeitshilfe“ ist der öffentlichen Diskussion wert. Aus unserer Sicht sollte diese sofort zurückgezogen werden.

Hier findet Ihr das Dokument zum Download.

Hier findet Ihr unsere Analyse der "Arbeitshilfe".

„Wir haben Agrarindustrie satt“  – Stadt und Land – Hand in Hand

anschließend findet Ihr einen Bericht und Eindrücke von der Demo in Oldenburg am 23.3.2019, geschrieben von Annette Berndt.

Weitere Meldungen findet Ihr in unserem Archiv.