15. Juli – Ende der ALSO-Beratungspause

Heideruh

Jedes Jahr ziehen wir uns für einige Tage zurück. Unser Bildungsurlaub dient dabei auch dazu, auf unsere Aktivitäten mit Abstand zu blicken, uns Anregungen von Außen zu holen und uns auch je etwas neu zu orientieren.

Diesmal sind wir nach Buchholz/Nordheide gefahren. Dort besteht seit Ende des zweiten Weltkrieges die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte “Heideruh”. Es wurde von dem bereits im Juni 1945 gegründeten “Komitee ehemaliger politischer Gefangenen” wieder aufgebaut und weiter ausgebaut. Dort fanden unter anderem Ferienfreizeiten für Kinder von Opfern des Nationalsozialismus statt. Die alliierten Streitkräfte übergaben Heideruh dem Komitee, weil sich dort Menschen noch an die Zeit erinnerten, als dies vor dem zweiten Weltkrieg noch Widerstandsnest gegen den Nationalsozialismus war.
Bereits im Oktober 1945 wurde Heideruh elektrifiziert und parallel von der “Freien Deutschen Jugend” und dem Komitee der ehemaligen politischen Gefangenen, der späteren VVN (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten), als Heim genutzt. (Quelle: Dokumentation zur Gedenkstätte)

Heute finden hier Gedenkveranstaltungen und Seminare zur politischen bildung statt.

Auch auswärtige Gruppen können Heideruh nutzen.

Heideruh

Heute umfasst "Heideruh" das Schlafhaus, einen Aufenthaltsgebäude mit Terrasse, Tresen, Seminarausstattung (Beamer), Musikanlage und Fernsehecke, einen Pavillon mit TV-Video-DVD und Beamer (weitere Technik vorhanden), eine Bibliothek und ein Wirtschaftsgebäude mit Speiseräumen. Im Wald gibt es einen Generationenspielplatz und einen Barfusspfad, einen Grillplatz, der im Sommer fleißig genutzt wird und genügend Sitzgruppen, die zum Verweilen einladen. Für Jugendgruppen steht ein Zeltplatz zur Verfügung.
Insgesamt haben wir 21 Einzel- oder Doppelzimmer mit zusammen 39 Betten (ohne Zustellbetten), teilweise mit Dusche und Toilette im Zimmer. Für Familien steht eine Wohnung für 6 Personen mit Bad und Toiletten und einem Kinderzimmer zur Verfügung. Ein Studierzimmer mit Schreibtisch und Computeranschluss ist eingerichtet, so dass Studierende, Biografie- oder Diplomarbeit- Schreibende oder Seminarleitende optimale Bedingungen vorfinden.
Ein Urlaub oder ein Seminar oder ein Gruppentreffen bei uns garantiert eine erholsame erlebnis- und auch lehrreiche Zeit.
Für Fahrten in die nähere Umgebung sind Fahrräder vorhanden.” (aus: www.heideruh.de)

Auf der Webseite von Heideruh finden sich weitere Informationen.

Erstellt am:

Zurück