14. November - Europäische Erwerbslosenaktionen

Deutschland vorbildlich?

Ils nous veulent précaires, nous serons inflexibles

Erwerbslosengruppen aus Belgien, Frankreich, Italien und anderen Ländern haben für heute Aktionen verabredet. In ihren Ländern wird die in der Bundesrepublik umgesetzte Verarmungspolitik á lá Schröder, Hartz etc. als Vorbild für ökonomische Erfolge propagiert. Es ist ein Hohn. Wo z. B. in Italien junge Menschen (d.h. viele unter 30 bis 40 Jahren) bereits heute bestenfalls von Praktikum zu Praktikum geschoben werden, wird auf Verzicht auf Einkommen, auf unbezahlte Praktika und auf mehr Druck gegen Erwerbslose gesetzt um 'die Wirtschaft anzuschieben'.

Eine Aktivistin schrieb uns aus Paris:
"Im Moment gibt es den Plan in ganz Europa, Hartz-ähnliche Regelungen nach dem deutschen Modell durchzusetzen - unser Premier Ministre Valls sagt, dass er Schröder so bewundert, usw. Das Gleiche gilt für Matteo Renzi in Italien, oder die neue belgische Regierung, die Zwangsarbeit ohne Lohn für die Erwersblosen 2mal pro Woche einführen will…"

Informationen über die Proteste sind z. B. über die Webseite der französischen Gruppe CIP-IDF* zu erreichen, Informationen in Englisch hier, ebenfalls in englisch ein Aktionsaufruf für Berlin:

They want to keep us precarious - we will stand inflexible!

Ausser Aktionen in Italien und Frankreich soll es eine wichtige Demo in Belgien geben (Infos dazu hier).

* Coordination des intermittents et précaires dˆÎle de France

Erstellt am:

Zurück