1. Mai, Wir haben es satt & Rosa Luxemburg

Zum ersten Mai brachte das Deutschland-Radio den Essay "Der Aufstand der Satten" von Mathias Greffrath. Er beleuchtet die Bewegung für die Ernährungs- und Agrarwende und gegen die Agrarindustriealisierung und deren Verhältnis zur Arbeiterbewegung. Greffrath schaut auf Aktionen und Netzwerke von Süd-Oldenburg bis über Europas Grenzen hinweg, betont die mögliche Sprengkraft dieser Bewegung ohne die Stärke ihrer Gegenspieler zu übersehen, beginnt mit Marx und schließt mit Rosa Luxemburg. Auch die Beteiligung von Arbeitsloseninitiativen und die Funktion von Billig-Nahrung als Voraussetzung für Billiglöhne und den massenhaften Konsum industrieller Wegwerfwaren hat der Autor nicht übersehen.

Den DLF-Beitrag findet Ihr dort sowohl als Text wie auch zum Nachhören.

(Foto ALSO: Kundgebung vor dem VION-Schlachthof in Emstek/Nds. im Januar 2013)

Erstellt am:

Zurück