Eiskalte Abrechnung in Oldenburg – NWZ-Beitrag zu Warmwasserkosten

Wer in seiner Wohnung eine unwirtschaftliche elektrische Warmwasserbereitung hat, dem laufen schnell die Kosten davon. Denn anders als bei der Warmwasserbereitung per Zentralheizung werden bei der dezentralen Warmwasserbereitung die real entstehenden Kosten mit der Leistung vom Amt nicht übernommen. Und das trifft besonders ältere Wohnungen des unteren Preissegments, auf die Menschen mit geringen Einkommen verwiesen werden. Beim Aktionstag am 14.3. machten Erwerbslose diese Facette des Arbeitslosengeld II- und Sozialhilfebezugs im Oldenburger Jobcenter zum Thema. Heute berichtete die NWZ über diese ungünstigen Seiten des Lebens in verhältnismäßig günstigen Wohnungen.
Die ALSO fordert Politik und Verwaltung auf, bei Sozialleistungsbezug die Übernahme der tatsächlichen Warmwasserbereitungskosten sicher zu stellen.

Erstellt am:

Zurück