Demo in Emsdetten, 15. 3.: Stoppt die Ausbeutung in der Fleischindustrie

Sa 15. März 2014 15:00h Bahnhof, 48282 Emsdetten Hengeloplatz, wir zitieren die Homepage der Initiative:

Demo: "Stoppt die Ausbeutung der ArbeiterInnen in der Fleischbranche“

Am 15.03.2014 rufen das „Offene Antirassistische Treffen Emsdetten“ (OAT) und die Initiative „Bürgerinnen und Bürger des Kreises Steinfurt für Humanität und Bleiberecht“ zu einer Demonstration für die Rechte der Werkvertragsarbeiter_innen von Fine Food auf.

Unsere Forderungen:

Wir forden, dass die Wohnbedingungen durch Sprehe radikal verbessert werden – die Unterbringung der Arbeiter_innen muss menschenwürdig sein.

Wir fordern eine unverzügliche Auszahlung der ausstehenden Löhne aus 2013 und 2014 – Außerdem fordern wir nachvollziehbare Lohnabrechnungen in den jeweiligen Landessprachen.

Wir fordern die Firma Sprehe auf, die Ausbeutung der ost- und südeuropäischen Menschen, die in ihrem Unternehmen arbeiten, zu beenden und sie zukünftig mit festen Arbeitsverträgen mit tariflicher und sozialer Absicherung nach hiergültigem Arbeitsrecht zu beschäftigen. Ein 3-Klassen-System aus Festangestellten, Leiharbeiter_innen und Werkvertragsbeschäftigten ist nicht zu tolerieren.

An diesem Samstag soll der Demonstrationszug vom Emsdettener Bahnhof zur Taubenstraße ziehen und auf die noch immer prekären Arbeits- und Wohnverhältnisse aufmerksam machen.

Im Anschluss an die Demonstration findet noch ein netter Ausklang und die Möglichkeit zum Austausch mit Musik und Speisen vor den Häusern der Taubenstraße/Ecke Borghorsterstraße statt.

Erstellt am:

Zurück