Amsterdam – Mega zat zu Megaställen

Kaum hatten wir unser Transparent ausgerollt, kam auch schon Ecki Niemann, der Niedersächsische AbL-Presseprofi, zu uns. Er war dort auch für “Bauernhöfe statt Agrarfabriken” und die MaststallgegnerInnen in Niedersachsen.

Die OrganisatorInnen aus Amsterdam sprachen uns auch gleich an, freuten sich über unseren Gegenbesuch – sie waren bei der Demo zur Grünen Woche in Berlin dabei gewesen – und begrüßten uns auch auf der Auftaktkundgebung.

Es gibt sicher sehr vieles zu berichten, über Dinge die nicht überraschen, anderes was verwundert und uns auch gefehlt hat, ganz besonders waren dies auch Bauern selbst. Da sind wir scheinbar aus der BRD und unseren sehr engagierten Bäuerinnen und Bauern ziemlich verwöhnt.

Witzig war, dass niederländische Schlachtgegner ein Transparent mitgebracht hatten, in dem wir von der ALSO unsere Transparentparole weitgehend wiederfanden.

Ob wir von dieser Übereinstimmung schon auf weitere Gemeinsamkeiten schließen dürfen, wäre jedoch erstmal herauszufinden.

Sehr schön war, dass die Demo wirklich Mitten durch die Amsterdamer Innenstadt lief – und natürlich, dass eine Demo im Mai immer einen gewissen klimatischen Vorteil gegenüber Demos und Aktionen im Januar hat.

Soweit hier in aller Kürze,

Guido

Erstellt am:

Zurück